Flyer

Konzipiert als praxisorientiertes Format des e:lab, findet am 10. März 2017 die Energiewerkstatt #1 zum Thema »Tiny House« statt. Wir begrüßen die Gründerin von »wohnwagon« aus Österreich (mobiles Zuhause für Selbstversorger: www.wohnwagon.at), Theresa Steininger, die uns im Rahmen eines zweitägigen Workshop in Ideen, Konzepte und die Umsetzung eines Tiny-House-Projekts einführen wird. Ziel des Projekts ist energieautarkes Wohnen auf weniger als 10 m² zu realisieren.

Wichtig

ACHTUNG: Auf Grund der hohen Nachfrage haben wir die Räumlichkeiten gewechselt. Die Veranstaltung findet jetzt in Werkhalle mit folgender Anschrift statt:
Werkhalle – Rheinische Str. 143 – 44147 Dortmund

Wichtig

Workshop Tag 1
Freitag 10.3.17 ab 17 Uhr
# KONZEPTION Die Philosophie des kleinen Wohnens – worum geht es? Wie lege ich so ein Projekt richtig an? Welche Wohnfunktionen und Planungsprinzipien braucht es für die Konzeptumsetzung?

# MATERIALIEN und Grundprinzipien des Bauens. Welche Materialien sind möglich? Worum geht es bei der Auswahl des Dämmmaterials/der Entscheidung für den richtigen Wandaufbau?

# AUTARKIE Haustechnik für Tiny Houses: Wie stelle ich einen hohen Wohnkomfort und möglichst große Unabhängigkeit sicher?

Workshop Tag 2
Samstag 11.3.17 10-17 Uhr
Basierend auf den Vorarbeiten des vorangegangenen Tages, erstellen wir an Tag zwei erste Skizzen und Mock-ups: In Kleingruppen planen wir konkrete Hauskonzepte, zeichnen Grundrisse und durchdenken die Haustechnik.

Die Teilnehmenden werden von »wohnwagon« und dem e:lab-Projektteam unterstützt. Gemeinsam diskutieren wir die Ideen und versuchen, ein Projektteam für die Realisierung eines Tiny Houses zusammenzustellen.

Versorgungspauschale von 15 Euro für den gesamten Workshop. Bier und Eintopf inklusive.

Bitte melden Sie sich mit dem Betreff »e:lab Tiny House« per E-Mail an: a.riepe@wert-voll.org

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Projektes e:lab – Bürgerlabor für Energieinnovationen.

Das Projekt e:lab – Bürgerlabor für Energieinnovationen wird gemeinsam bearbeitet von Fraunhofer UMSICHT und wert-voll ggmbh. Das Projekt wird über drei Jahre von der innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft finanziert. Es wir präsentiert von Innovative Citizen.